Der Linienbus aus den 70ern: Mercedes O305

Der Linienbus fasziniert mich schon seit meiner Kindheit. Damals wurden Kartons zum Bus zusammengeklebt, heute wird er gedruckt. Das Modell erreicht seine 70cm und wird auch beleuchtet.

O305 1
O305 2
O305 3
O305 4
O305 5
O305 6
O305 7
O305 8
O305 9
O305 10
O305 11
O305 12
O305 13
O305 14
O305 15
O305 16
O305 17
O305 18
O305 19
O305 20
O305 21
O305 23
O305 24
O305 25
O305 26
O305 27
O305 28
O305 29
O305 30
O305 31
O305 32
O305 33
O305 35

HOME

.

3D Druck

Begleitvideos

Video 1

Video 2

15.07.2022: Dieses Modell erkennen die älteren unter uns. Jetzt wird er gedruckt.

Vor ca. 15 Jahren habe ich mir eine Bedienungsanleitung und das Werkstatt-Handbuch zu dem Bus gekauft. Lange lag es im Regal, heute ist es für den Druck nützlich in Sachen Details.

Die Rahmenansichten nutze ich derzeit für die Druckvorlage.

Die Dachträger und Längsträger vom Dach sind fertig.

Die Seitenwände bestehen dann aus 3 Einzelteilen zzgl. Front und Heck. Ich muss mich halt an die Größe vom Drucker halten. Dieses Seitenteil ist 31 cm breit.

Viele Details muss man sich im Netz suchen. Hier der hintere Einstieg.

Um die Teile nach Maß zu befestigen muss eine kleine “Richtbank” gebaut werden. Soll ja auch alles passen.

Das ist der hintere Rahmen mit der hinteren Tür.

Verkleidet wird er später mit Plastikplatten um eine glatte Oberfläche zu haben. Ich werde davon verschiedene Stärken nutzen.

Das nächste Teil für den Rahmen ist im Druck. Hinten auf dem Druckbett ist die Eingangsstufe vorne.

Auch wenn es noch schwer ist, klappt es mit dem Zeichnen immer besser.

19.07.2022: Das Heck ist mein ganzer Stolz. Ich bin glücklich, das ich es so hinbekommen habe.

Das Heck passte sehr gut.

Heute wurde der Bus um die vorderen Rahmen erweitert und die zweite Bodenplatte wurde platziert.

Jetzt werden demnächst die Radkästen gedruckt und die Erhöhung im hinteren Gang.

Es fehlt jetzt noch eine weitere Bodenplatte und Rahmenverstärkungen. Reifen habe ich aus dem Modellbau bestellt (6 Stück), aber die Felgen werden gedruckt.

23.07.2022: Die bestellten Reifen passen.

6 Stück kommen zum Einsatz. Hinten gibt es auch die Zwillingsreifen. Die Felgen dazu werde ich auch selber drucken.

Das sind die Mustertüren. Diese sollen auch funktionieren. Ob jetzt manuell oder elektrisch, das werde ich später spontan entscheiden. Mir ist die Funktionsweise noch nicht ganz klar.

Ich wollte es wirken lassen, wie er mit diesen Reifen steht.

Die Vorderachse soll auch lenkbar sein. Das muss ich auch umsetzen.

Die Türen sind nur lose in den Rahmen. Auch wieder wirken lassen. Die Gesamtlänge wird 79 cm sein.

13.08.2022: Die Felgen habe ich passend bei Thingiverse gefunden.

Die Vorbereitung für die Zwillingsreifen hinten. Als Achse dient eine 12mm Alustange.

Die Radhausschalen fand ich etwas schwer zu zeichnen. Deshalb wurden nur Muster angefertigt, bis diese passten.

Nach einigen Versuchen hatte ich sie endlich hinbekommen.

Passen fast perfekt. Der Rest wird nachher mit dem Bodenbelag ausgeglichen.

Die ersten Zwillingsreifen sind fertig.

Damit sie auch original verschraubt sind, habe ich 2mm Edel- stahl Schrauben besorgt. Pro Felge sitzen 12 Schrauben.

So schaut es dann fertig mit den Schrauben aus. Es fehlen jetzt nur noch die Nabeldeckel.

Die Hinterachse ist fertig.

Jetzt kann der Bus schon mal hinten auf seinen Reifen stehen. Im Moment wird die Vorderachse gedruckt.

Für die Einstiege habe ich Folie in Riffelblechoptik bestellt. Vorne konnte ich sie schon einkleben, für hinten musste ich nachbestellen.

Für den restlichen Boden ist eine Gummifolie bestellt. Damit werden der Innenraum und die senkrechten Flächen im Einstieg beklebt.