Es wird die zweite Version der Comet gedruckt

14.10.2020: Ich habe mich dazu entschieden, die Comet erneut zu drucken. Warum? Ganz einfach, es dauert immer etwas, bis ich zufrieden bin. Ich möchte sie nun größer und viel detaillierter drucken.

c2.2
c2.3
c2.1
c2.4
c2.5
c2.6
c2.7
c2.8
c2.9
c2.10

Angefangen hat es damit, das mir die Kommandobrücke nicht mehr zusagte.

Diese Version gefällt mit schon besser. Vor allem, weil diesmal auch die Monitore und Schalter leuchten werden. Aber auch die neuen Details finde ich besser.

In der Serie hat die Comet auch Positionslichter. Diese versuche ich auch umzusetzen. Dafür habe ich jetzt Lichtleiter bestellt.

Um das alles machen zu können, wird sie natürlich auch um einiges größer gedruckt.

18.10.2020: Zur Zeit druckt die Kommandozentrale. Ich werde die ganze Einrichtung separat drucken um flexibler bei der Beleuchtung zu sein.

Bei den Triebwerken wurde mehr weggeschnitten. Hat den Grund, auch hier soll es besser leuchten.

Roter Pfeil: Das Ende vom Triebwerk wird auch entfernt um dort die LED´s besser platzieren zu können.

Auch hinten wurde das „KREUZ“ entfernt. Somit lassen sich die Waben besser entkernen. Das Gute am Drucker, man druckt es sich neu.

Zeitgleich wird noch Material gesammelt. Hier die Lichtleiter für die Positionsleuchten und auch für die Zentrale.

Da es teilweise winzig kleine LED´s gibt, muss isolierte Kupferdraht in Dünn her. Der kommt aus einer Spule.

Die Widerstände und LED´s kommen aus China. Um einiges günstiger als hier.

Da die Comet größer und detaillierter werden soll, dauert diese Dokumentation etwas länger.

Home

3D Drucke